Rübenzeit

Trotz Arbeit am Wochenende gab es Zeit, am Sonntag Nachmittag einen Spaziergang in Reusten zu machen. Ich bin dort sehr gerne, das Licht dort ist irgendwie immer ganz besonders, was auch an den Äckern liegen kann.

Viele Rübenmieten gab es zu sehen, und um zu testen, ob es tatsächlich auch Zückerrüben waren, gab es eine kleine Kostprobe: sehr süß!

  

Reusten ist nun wahrlich ein kleiner Ort, verfügt aber über einen relativ großen Spiel- und Sportplatz, an dem auch immer was los ist:

Und den diesigen Blick auf die Alb über die Wurmlinger Kapelle gab’s auch noch:

Und bevor es zum obligatorischen Kaffee in’s Bergcafe ging, saßen wir noch ein wenig unter den Linden mit Blick auf den Kochhartgraben.

 

Eine Antwort auf „Rübenzeit“

Kommentare sind geschlossen.